Gewässerrandstreifen

Gewässerrandsteifen haben eine wichtige Funktion im Naturhaushalt und beim Gewässerschutz. Sie dienen als Erosionsschutz und reduzieren den Stoffeintrag von z.B. Düngemittel und Pestizide in Oberflächengewässer. Außerdem werden wertvolle Lebensräume geschaffen, die Artenvielfalt gestärkt und das Landschaftsbild entlang von Gewässern aufgewertet.

Seit August 2019 müssen nach Bayerischem Naturschutzgesetz entlang natürlicher und na-turnaher Gewässer Randstreifen eingehalten werden. Für welche Gewässer die gesetzlich vorgeschriebenen Randstreifen gelten, wird nach bayernweit einheitlichen Kriterien durch die Wasserwirtschaftsämter erarbeitet. Die Bearbeitung erfolgt landkreisweise. Für den Amtsbezirk des WWA Traunsteins ist bisher der Landkreis Altötting abgeschlossen und kann im UmweltAtlas Bayern eingesehen werden. Die Kulisse für den Landkreis Traunstein folgt zum 1. Juli 2022. Eine Vorabinformation, die Klarheit und Planungssicherheit bringt, finden Sie bereits hier auf der Homepage.

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema Gewässerrandstreifen in Bayern.

Gewässerrandstreifen